03 Mar

Wie sauer sind Sie eigentlich? Wissen Sie das?

Wissen Sie, dass ein saurer Geist vielleicht auch einen sauren Körper hat? Oder wenn ein Körper immer saurer wird, sich das auch auf den Geist überträgt? Nun ja – wenn man den Körper ständig übersäuert, schwindet langsam und meistens auf ganz leisen Sohlen auch die Lebensqualität. Fatal ist dabei, dass wir uns an langsam ändernde Umstände gewöhnen, weil unser Unterbewusstsein unser Handeln zum großen Teil steuert und dabei glaubt zu jedem Zeitpunkt intelligent zu handeln, um uns gut und sicher zu fühlen. Es nimmt es, wie es kommt.

Was auf der einen Seite ein spirituelles Bestreben ist, kann letztendlich sehr negative Folgen haben. Wenn Sie sich zum Beispiel auf das Hier und Jetzt konzentrieren, gleichmütig, in Balance und mit allem in Frieden sein wollen könnten Sie hier in die Falle der Homöostase geraten. Das ist die Forderung unseres Gehirns alles schön in Harmonie und beim Alten zu lassen – also ein gewohnter Zustand immer wieder einzunehmen. Wenn es nun in Ihrem Wohlbefinden täglich leichte Abweichungen gibt, spüren Sie nicht wie es Ihnen immer schlechter geht. Bis zu dem Zeitpunkt an den es Klick macht.

Vielleicht schalten Sie Ihr Gehirn mal bewusst ein und sagen sich „Jetzt ist Schluss“ oder sie machen es wie die meisten und warten so lange, bis das Kind in den Brunnen gefallen ist. Dann werden Sie zum Handeln gezwungen sein, z.B. durch einen Burnout oder einer schlimmen Krankheit. Rückblickend denken Sie dann: „Oh, mann. Ich habe die ganzen Anzeichen und Hinweise nicht bemerkt. So sehr war ich mit allem anderen beschäftigt, nur nicht mit mir und meinem Wohlbefinden.“

Menschen, die gewohnt sind, sich anzupassen neigen dazu, sich auch an negative Auswirkungen anzupassen. Einerseits werden wir in unserer Gesellschaft dazu konditioniert brav und angepasst zu sein und andererseits liegt genau das in der Natur von uns Menschen. Weil wir Gesellschaftswesen sind, die Verbindung, Sicherheit und Zuwendung brauchen, um zu überleben.

Ich möchte Sie jetzt ein bisschen trösten. Denn für die Vergangenheit können Sie nichts. Es sind Ihre Prägungen und Angewohnheiten, von denen Sie unbewusst gesteuert werden.

Bis jetzt! Denn dies hier ist ein Weckruf. Jetzt können Sie sich entscheiden zu handeln.

Und hier ist ein erster Schritt. Er ist so einfach wie das 1×1 und das ABC.

  1. Überlegen Sie mal sich folgendes: Was würden Sie gerne tun, wenn es nichts gäbe, was Sie abhalten könnte? Sie haben ausreichend Geld, Energie, Gesundheit und Zeit, um etwas zu tun. Was wäre das? Kennen Sie jemand der das schon lebt, was Sie gerne leben würden? Wie lebt dieser Mensch? Was tut er? Wie tut er es? Was macht er für sich? Was ißt er?Bei aller Spiritualität und dem Annehmen von dem was ist – seien sie einfach mal ein bisschen Draufgängerisch … nur dieses eine Mal und überlegen Sie sich was.Was würden Sie tun? Und was hindert Sie im Moment daran? Was fehlt?Wahrscheinlich haben Sie sich über die Jahre auch viel zu sehr angepasst. Auch an Ihr eigenes mehr oder weniger Wohlempfinden und Dinge hingenommen, die Sie nie hätten akzeptieren sollen.
  2.  Gehen Sie in die Apotheke und holen Sie sich Teststreifen, um den Säuregehalt Ihres Körpers zu testen. Hier ist ein Bild von den Basen-Teststreifen. 20150303_080412[1]Ihr Apother kann Ihnen genau sagen, wie Sie sich selbst testen können.Machen Sie den Test über ein paar Tage und im Nu wissen Sie, wie sauer Sie sind. Sauer zu sein hat seine Folgen. Es raubt Energie, verführt zu ungesunder Ernährung wie Zucker, Schokolade, Kaffee, Mehlspeisen usw. und baut schrittweise eine Abwärtsspirale auf, die Sie lange nicht bemerken, weil sie sich ganz langsam entwickelt.

Aber – Ihr Körper lügt nicht.

Über diesen Link können Sie sich tiefer über Gesundheit und Ernährung informieren und erfahren, was Sie im Bereich Ihrer Ernährung tun können, um zu entsäuern.
www.zentrum-der-gesundheit.de

Ich möchte hier beim Thema „Sauer sein“ bleiben. Es geht in diesem Bericht darum, Sie anzustoßen und zu motivieren mal genauer auf Ihr Leben zu schauen und die Signale Ihres Körpers ernst zu nehmen. Wenn Sie feststellen, dass Sie nun doch endlich etwas ändern und den nächsten Schritt machen wollen, wird es Ihnen Ihr Körper, Ihr Geist und Ihre Seele danken.

Nehmen Sie sich etwas vor, dass Sie ändern möchten. Vielleicht nur eine Kleinigkeit und tun Sie das dann auch bitte. Wenn es Ihnen schwer fällt neue Wege zu gehen, dann kaufen Sie sich mein Buch „Endlich im Leben ankommen … vom Kopf ins Herz“, denn in diesem Buch führe ich Sie aktiv durch den Transformationsprozess zu sich selbst.

Wenn Sie jetzt denken – oh die Gelegenheit ist günstig. Wenn Sie jetzt Ihre Ernährung umstellen, den Säuregehalt im Körper reduzieren und ein paar Pfund loswerden wollen, empfehle ich Ihnen meine Meditation Schlank & Gesund. Diese Meditation unterstützt Sie dabei leichter Abzunehmen und eine gesunde Ernährung zu starten – quasi fast im Schlaf. Romy, eine ehemalige Klientin von mir, hatte damals durch diese Meditation 30 kg in 6 Monaten abgenommen. Bislang hält sie ihr neues Gewicht und ist super gut drauf.

Wenn Sie auf hartnäckige Blockaden stoßen können wir uns auch über skype treffen, um diese über meine Blockadenlösungsmethode mit integriertem EFT zu lösen.

schlankundgesund

 

 

 

Leave a comment