30 Oct

Sich dem anderen öffnen, um persönlich zu wachsen

Was bedeutet es zu wachsen?

„Wären alle Menschen vollkommen, dann wären alle Menschen gleich.“ Zitat von Viktor Frankl

Wenn das so wäre, dann wäre es langweilig, denn wir würden zu 100% immer nur uns selbst treffen. Wachsen wäre dann nicht nötig. Doch das ist eh nur eine Philosophie, ein Gedankenspiel, weil wir eben nicht vollkommen sind in unserem täglichen Erleben.

Daher ist es gut und günstig, dass wir unsere Unvollkommenheit annehmen. Voller Fehler. Schlechter Angewohnheiten. Voller Sehnsucht nach irgendwelchen Wunschvorstellungen. Wir können uns spüren, unsere Begrenztheit wahrnehmen und unsere innere Sehnsucht spüren. Denn genau das ist es, was uns einmalig und unersetzbar macht. Einmalig und ersetzbar für denjenigen, der uns gerade gegenüber steht. So können wir beide an unseren Themen wachsen und in unserer Persönlichkeit reifen.

Wie können wir nun uns selbst leben, in unserer unvollkommenen Welt, mit all diesen unvollkommenen Menschen und unserem unvollkommenen Selbst?

Uns selbst leben, bedeutet zu sich selbst finden. Seine ureigene Identität erkennen und sich schließlich voll und ganz verbinden, um sich in die Ganzheit, das Sein, integriert wahrnehmen. Letzteres bleibt vielleicht vielen Menschen verschlossen, doch der Weg dorthin ist ein Weg voller Erkenntnisse, Aha-Effekte, Abenteuer und Schicksale. Innerer Wachstum. Dieser Weg weckt dich auf, macht dich stark und schließlich biegsam. Im Grunde ist dieser Weg der Weg zum eigenen Herzen. Denn im Herzen verbindet sich unsere ursprüngliche Heimat mit dem Ankommmen im Leben.

Wie kann man sofort starten sich gut durch das Leben zu navigieren?

  1. Bereitschaft zeigen: „Ich bin hier und jetzt, sofort bereit Verantwortung für mein Leben zu übernehmen. Ohne wenn und aber.
  2. Ich entscheide mich zu handeln anstatt zu siegen: „Ich lasse alle Aktivitäten, die mit Sieg in Verbindung stehen los. Weder Konkurrenzkampf noch Vergleichen sind Motivatoren für mein Handeln. Stattdessen folge ich meinem inneren Antrieb für meine Vision.
  3. Mir selbst bewusst sein: „Ich übe täglich in mich hineinzulauschen und hineinzuspüren, damit ihr wieder meine innere Stimme und meine Gefühle wahrnehme. Denn mein Geist in Verbindung mit meinen Gefühlen navigieren mich intuitiv durchs Leben.
  4. Echt sein: „Je näher ich meinem Herzen komme oder je öfter ich in meinen Herzen aufhalten, desto mehr lerne ich mich kennen und sehe wer ich wirklich bin.“
  5. Zweifel dürfen sein: „Ich erlaube es mir Zweifel zu haben, denn diese Zweifel motivieren meine Selbstüberprüfung. Dann frage ich mich: „Will ich da sein, wo ich gerade bin?“ Wenn ja – gut. Wenn nein – dann entscheide ich neu und handele entsprechend.
  6. Gesunder Menschenverstand: „Ich lasse mich von Kopf und Herz begleiten und freue mich, wenn sie gut zusammenarbeiten. Denn mein Verstand zeigt mir das richtige Maß und hilft mir zu entscheiden. Ebenso wie das Gefühl oder meine Emotionen mir aufzeigen, wohin ich meinen Fokus richten soll.
  7. Den anderen zulassen: „Ich lasse mein Gegenüber oder meinen Partner so wie er oder sie ist zu, denn nur auf diese Weise lerne ich all das in mir kennen, was mir bislang verdeckt oder vergraben ist. Meine Schatten und Lichtschatten. Meine Verdorbenheit und meine Fruchtbarkeit.

J.G. Jung sagte zum Schattenarbeit: „Wer zugleich seinen Schatten und sein Licht wahrnimmt, sieht sich von zwei Seiten, und damit kommt er in die Mitte.“

Wenn wir mit offenem Geist und offenem Herzen durchs Leben gehen, aufmerksam sind und uns mutig unseren Schatten stellen, nähern wir uns immer mehr dem, was unsere Leidenschaft auslöst:

Das Verlangen nach allumfassender Verbundenheit in uns und außerhalb von uns. Liebe und Geborgenheit.

Manchmal ist es gar nicht so einfach einen neuen Weg einzuschlagen, denn wir stehen uns oft selbst am meiste im Weg. Dafür gibt es viele Gründe, die plausible und erforscht sind. Doch es hilft alles nichts. Da müssen wir durch, wie damals durch den Geburtskanal an unserem Geburtstag.

Allerdings gibt es Helfen, die Sie dabei begleiten ihren Weg zu finden und dann zu gehen.

Vielleicht ist im Moment ein Coaching genau das richtige. Denn ich mit Unterstützung kommt man häufig viel schneller voran als allein.

Fordere jetzt ein 20minütige Erstgespräch an.

Natürlich unverbindlich und kostenfrei.

Anrede*
Vorname*
Nachname*
Telefon*
Email*


Merken

Merken

Leave a comment